DELE_Logo2018

DELE ist die Abkürzung für das Diploma de Español como Lengua Extranjera, das – parallel zu DELF im Französischen und CELI im Italienischen – ein offizielles Diplom zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse darstellt und sich an dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen orientiert.
Für die Schülerinnen und Schüler des Domgymnasiums kommen das Nivel básico (A2) und das Nivel inicial para escolares in Frage, das dem Niveau B1 des Referenzrahmens entspricht. Für Schülerinnen und Schüler, die sich bereits eine längere Zeit in einem spanischsprachigen Land aufgehalten haben, ist auch der Erwerb eines Diploms möglich, welches das Niveau B2 zertifiziert.
Das DELE ist das einzige Zertifikat für Nicht-Muttersprachler, welches offiziell vom spanischen Bildungs- und Kulturministerium anerkannt ist und vom Instituto Cervantes vergeben wird. Dieses Diplom hat einen hohen internationalen Stellenwert, vor allem, wenn Schülerinnen und Schüler Spanisch studieren möchten oder in einem spanischsprachigen Umfeld arbeiten und leben wollen. Es werden in fünf Prüfungsteilen (comprensión lectora, expresión escrita, comprensión auditiva, conciencia comunicativa, expresión oral) vier Fertigkeiten (Leseverständnis, schriftlicher Ausdruck, Hörverständnis, mündlicher Ausdruck) geprüft.
Die Erlangung eines entsprechenden Diploms bietet sprachinteressierten und -begabten Schülerinnen und Schülern über den Unterricht hinaus eine gute Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und zu erweitern. Die Schülerinnen und Schüler erleben hier unmittelbar die Anwendbarkeit ihres bisher erworbenen Wissens. Im Prüfungsgespräch erkennen sie, dass das Erlernen der Sprache nicht Selbstzweck ist, sondern dass sie in der Zielsprache immer besser kommunizieren können.
Die Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen einer Wochenstunde von einer qualifizierten Lehrkraft auf die Prüfungen vorbereitet. Die Prüfung wird dann in Frankfurt im Instituto Cervantes von einer Prüfungskommission abgenommen.