Die Band wurde im Herbst 1997 von Musiklehrer Robert Klier gegründet. Aus einer anfangs bunt gemischten Gruppe wurde schnell eine „klassische“ Big Band Besetzung formiert und in dieser Form präsentiert sie sich auch noch heute.

Musikalische Zielsetzung ist es, Big Band Arrangements (Swing, Fusion, Latin usw.), die sich im angemessenen Schwierigkeitsgrad bewegen zu erarbeiten.

Im Vordergrund der Arbeit steht das akkurate Satzspiel.  Die Jugendlichen sollen an die authentische Jazz-Phrasierung herangeführt werden und sich auch in der Solo-Improvisation üben.

Die Big Band präsentiert sich jährlich mehrmals in schulinternen Festveranstaltungen, aber auch in eigenen Konzerten und Musikabenden. Die Gruppe wird seit Jahren immer wieder zu öffentlichen  und kommerziellen Veranstaltungen (Jubiläumsveranstaltungen, Sportlerehrungen der Stadt Fulda, Stadtfeste, Hochschultage, Hessischer Familientag, Konzerte im Schlosstheater  Kunstausstellungseröffnungen im Klinikum Fulda , Tag des offenen Denkmals, „Uewag-Energy Event“ usw.) eingeladen, um Spaß an der Jazzmusik zu vermitteln. Regelmäßig fanden auch Jazz-Nights in den Fuldaer Jazzlokalen  "Backstage" und "Museumskeller" statt.

Im Jahr 2002 und 2014 wurde die Band zum Landeskonzert des Verbands deutscher Schulmusiker (VdS) nach Wiesbaden eingeladen, um die osthessische Region zu repräsentieren. Es war ein großes Erlebnis, im ehrwürdigen Friedrich Tiersch - Saal des Kurhauses vor 1200 Zuschauern zu musizieren.

Im Jahr 2014 war die Band beim hr. Big Band Wettbewerb erfolgreich, durfte im Sendesaal des hr. auftreten und zwei Tage lang in den Studios des hr. mit Musikern der Profiband proben und arbeiten.

Die Big Band arbeitet außerdem mit anderen Projekten der Schule zusammen. So begleitete die Band schon mehrmals Musicalveranstaltungen und Theaterstücke.

Unvergessen bleibt die Zusammenarbeit mit der Musical AG im Jahr 2000 mit der Aufführung von "Grease".

Im Jahr 2003 stand z.B. ein Pop Requiem des Hamburger Komponisten Thomas Hettwer auf dem Programm, das zusammen mit dem Schulchor erarbeitet wurde. Im Frühjahr 2004 begleitete die Big Band das Musical „Reise nach Jerusalem“ von Hella Heitzmann.

Seit dem Jahr 2002 tritt die Big Band der Rabanus-Maurus-Schule regelmäßig erfolgreich beim hessischen Landesentscheid "Jugend jazzt" auf. Bei den Wertungsspielen unter den Augen strenger Juroren konnten immer wieder Preise errungen werden.

Seit dem Jahr 2013 besteht eine Partnerschaft zum Landesjugendjazzorchester Hessen "Kicks & Sticks".  Zum 3. Mal führten die Jungprofis unter der Leitung von Wolfgang Diefenbach mit der Big Band der RMS einen mehrtägigen Workshop mit einem Abschlusskonzert durch.