Profil des Faches Politik & Wirtschaft

Der Fachbereich vermittelt den Schülern einen Einblick in die Grundlagen der  Politik und Wirtschaft, um sie zu mündigen politischen Bürgern zu erziehen. Neben der fachlichen Arbeit findet in der Stufe 9 ein Betriebspraktikum statt, welches in Powi vor- und nachbesprochen wird. Das Ziel dieses Praktikums ist es, den Schülern einen Einblick in die Arbeitswelt zu vermitteln.
In der Stufe 7 wird ein Projekt zum Thema „Cybermobbing / Umgang mit dem Internet“ durchgeführt. Die Schüler sollen so zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Medium und mit anderen, denen sie in sozialen Netzwerken begegnen, angeleitet werden. Dieses Projekt wird von externen Experten unterstützt, die auf Fragen von Eltern und Schülern eingehen und Hilfestellung geben können.  
Das Fach Politik und Wirtschaft stellt in allen Jahrgängen eine Verbindung zwischen schulischer und gesellschaftlicher Welt her, da das Leben der Schüler auch von politischen Entscheidungen berührt wird. Um diese Verbindung noch zu verdeutlichen arbeitet die Rabanus-Maurus-Schule mit externen Partnern zusammen.

News | Politik & Wirtschaft

Chinas Aufstieg zur Weltmacht aus europäischer Perspektive

China_Vortrag_Alpermann201813.12.2018 | Mit der Feststellung, dass „China in jedermanns Tasche“ sei, eröffnete Prof. Dr. Björn Alpermann seinen Vortrag zum Thema „Chinas Aufstieg zur Weltmacht aus europäischer Perspektive“ am 12. Dezember in der Aula der Rabanus-Maurus-Schule, die mit den Schülerinnen und Schülern der Qualifikationsphasen 1 und 3 sowie deren Geschichts- und Politiklehrkräften gut besetzt war. Der China-Forscher, der an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg den Lehrstuhl für „Contemporary Chinese Studies“ innehat, spielte damit auf die Smartphones der Schülerinnen und Schüler an, deren Elektronik – unabhänhgig vom Hersteller – in China produziert wird. Diese Tatsache verwundert nicht, ist doch China seit der wirtschaftlichen Öffnung in den 1980er Jahren in atemberaubendem Tempo nach den USA zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen.
| Bildergalerie (Fotos: Christian Redweik)

Vortrag zur Verfassungsänderung für die Q1 und Q3

Vortrag_Dr_Schuetz_20181001.11.2018 | Unter dem Titel „Änderung der hessischen Verfassung 2018 - sollen wir die wollen?“ referierte im Vorfeld der Volksabstimmung zur Verfassungsänderung Dr. iur. utr. Carsten Schütz, Direktor des Sozialgerichts in Fulda und ehemaliger Schüler des Domgymnasiums, am 15. und 25.10.2018 vor Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen Q1 und Q3.

Bundespreise beim „Europäischen Wettbewerb 2018“

europaeischer_wettbewerb_powi2018092121.09.2018 | Beim 65. Europäischen Wettbewerb 2018 zum Thema „Denk mal – worauf baut Europa?“ haben Tizian Größl, Tommy Schel und Niklas Seifert Bundespreise gewonnen. Ihre Arbeit zum Modul 3-2 „Aussterbende Berufe“ beschäftigte sich mit dem Beruf und der Tätigkeit des Köhlers. Nach der Preisverleihung Anfang Mai im Hessischen Landtag in Wiesbaden, fand am 19.09.2018 nun auch die regionale Siegerehrung im Stadtschloss Fulda statt. Hier nahmen die Gewinner weitere Preise aus den Händen von Stadtbaurat Daniel Schreiner und Stephan Büttner, Vorsitzender des Kreisverbandes Fulda-Hünfeld e.V. der Europa-Union Deutschland, entgegen. Holger Götz
| Link zum Presseartikel (Osthessennews vom 19.09.2018)
| Link zum Presseartikel (Osthessenzeitung vom 19.09.2018)

LK Politik und Wirtschaft in Leipzig

pw_lk_exkursion20180907.09.2018 | Am Freitag, dem 09. September 2018, trafen sich die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Politik und Wirtschaft der Q3 mit Herrn Bauer pünktlich um 8:00 Uhr vor dem Bahnhof in Fulda und waren bereit, ihre Reise nach Leipzig mit der Bahn anzutreten. In Leipzig angekommen, wartete bereits gutes Wetter und Gunter Weißgerber, unser Zeitzeuge auf uns. Der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Redner der Montagsdemonstrationen in Leipzig führte uns zuerst auf den Augustusplatz vor der Oper Leipzig.

Bundespreise bei Europäischem Wettbewerb

europaeischer_wettbewerb_2018062827.06.2018 | Beim 65. Europäischen Wettbewerb 2018 zum Thema „Denk mal – worauf baut Europa?“ haben Tizian Größl, Tommy Schel und Niklas Seifert (alle 10d) Bundespreise gewonnen. Ihre Arbeit zum Modul 3-2 „Aussterbende Berufe“ beschäftigte sich mit dem Beruf und der Tätigkeit des Köhlers. Am 07.05.2018 nahmen die Schüler ihre Preise aus den Händen von Landtagspräsident Norbert Kartmann in Wiesbaden entgegen. Begleitet wurden sie von Herrn Götz.

Zeitungsprojekt der 10c

FZ_2018053030.05.2018 | Die Klasse 10c nahm mit ihrem Powi-Lehrer René Bauer am Wettbewerb "Wirtschaft macht Schule - Schule macht Wirtschaft" teil. In Kooperation mit der IHK und der FZ erlebten unsere Schülerinnen und Schüler das moderne Speditionswesen am Beispiel der John Spedition GmbH aus erster Hand.
| Presseartikel (Fuldaerzeitung 30.05.2018)