bilder2017_epaper_fz_006In jedem Jahrgang bilden wir eine Sportklasse. Hiermit wollen wir die Freude am Sport fördern und sportliche Begabungen und Talente gezielt weiterentwickeln. Dazu bieten wir ein förderliches und besonders sportliches Umfeld und nehmen Rücksicht auf private sportliche Betätigungen - insbesondere nach Wochenden.

Wir bieten:

  • eine besondere sportliche Förderung,
  • intensiven und fordernden Sportunterricht,
  • vier statt drei Wochenstunden Sport (Jg. 5 bis 8),
  • eine Sportlehrkraft als Klassenleitung,
  • eine enge Kooperation der Schule mit Sportvereinen,
  • die Teilnahme an schulischen Wettkämpfen und regionalen Sportereignissen,
  • Rücksichtnahme auf leistungssportlich aktive Schüler/innen bezüglich Hausaufgaben und Klassenarbeitsterminen,
  • sportbetonte Wandertage und Klassenfahrten,
  • eine Athletik-AG für Sportklassen der Jg. 5 bis 7,
  • abwechslungsreiche Arbeitsgemeinschaften mit sportlichem Schwerpunkt,
  • vielfältige und interessante Sport- und Bewegungsangebote der Schule.

Der Sport-Schwerpunkt lässt sich bis zur Oberstufe verfolgen (Sport-Abitur, Sport-Leistungskurs).

In die Sportklasse werden sportlich begabte Kinder aufgenommen. Interessierte Schülerinnen und Schüler absolvieren auf schriftlichen Antrag ihrer Eltern während des zweiten Halbjahres der Klasse 4 einen sportpraktischen Eignungstest unter Federführung des Schulsportleiters der Rabanus-Maurus-Schule.

Antragsformular Sportklasse (Anmeldeschluss 28.2.2018)

Voraussetzungen für eine Einladung zum Eignungstest sind:

  • Gymnasialempfehlung der Grundschule,
  • uneingeschränkte Sporttauglichkeit (Attest vom Hausarzt),
  • Nachweis der Schwimmfertigkeit (Deutsches Jugendschwimmabzeichen in Bronze).

Auf der Basis des sportpraktischen Eignungstests entscheidet die Schule über eine Aufnahme in die Sportklasse.

Koordinator der Sportklassen: Stefan Nüchter (Schulsportleiter)