Logo_Schule_und_Gesundheit

Einen gesundheitsfördernden Lebensraum Schule zu schaffen, der die Gesundheit der Lehrerinnen und Lehrer, der Schülerinnen und Schüler und des nicht unterrichtenden Personals am Arbeits- und Lernplatz Schule fördert, ist Teil des Schulentwicklungsprozesses der Rabanus-Maurus-Schule. Dabei geht es zum einen um die Gesunderhaltung im sozialen Netz der Schule und zum anderen um einen Beitrag zur Gesundheitserziehung.

Bei ihrem Entwicklungsprozess hin zur „Gesundheitsfördernden Schule" nimmt die Rabanus-Maurus-Schule am Zertifizierungsverfahren des HKM-Projekts „Schule & Gesundheit" teil. Auf der Grundlage von vier erworbenen Teilzertifikaten möchte sich die Schule einer Gesamtzertifizierung als „Gesundheitsfördernde Schule" stellen:

Drei verpflichtende Teilzertifikate:
Ein eigenes gesundheitsbezogenes Profilelement:

Koordiniert wird die Gesundheitsförderung an der Rabanus-Maurus-Schule durch das Gesundheitsteam. Diese Arbeitsgruppe setzt sich aus Vertretern der Schülerschaft, der Eltern, des Personalrats, der Schulleitung und der Lehrkräfte, die die Teilzertifikate betreuen, zusammen.  Zu den Aufgaben des Gesundheitsteams gehört die Organisation von Qualifizierungs- und Fortbildungsangeboten,  die Pflege der Kooperationen mit außerschulischen Partnern, die Koordination schulischer Projekte, die Anregung von gesundheitsfördernden Maßnahmen die sich aus den Bedürfnissen der Schulgemeinde ableiten, die Dokumentation und Evaluation des Entwicklungsprozesses hin zu einer gesundheitsfördernden Schule und die Betreuung der Zertifizierungsprozesse.

Dr. Christine Ziegler