Mentorenprogramm für Kinder der Jahrgangsstufe 5 und 6
aufgrund von Defiziten im Lern- und Arbeitsverhalten

Neben den bereits bestehenden Betreuungsangeboten an unserer Schule (u. a. Hausaufgabenbetreuung durch Lehrkräfte, Förderunterricht für die Jahrgangsstufen 7 bis 9 sowie Ruhe- bzw. Stillarbeitsräume) wird außerdem eine gezielte und intensive Betreuung durch qualifizierte Oberstufenschülerinnen und -schüler für Kinder der Jahrgangsstufen 5/6 angeboten.

Dieses Programm soll den Kindern die Möglichkeit eröffnen, Defizite im Lern- und Arbeitsverhalten eigenständig und selbstorganisiert beheben zu können. Hierzu werden Oberstufenschüler als Mentorinnen und Mentoren eingesetzt, um diesen Lernprozess der Fünft- und Sechstklässler als Ansprechpartner zu begleiten, zu unterstützen und ggf. Hilfestellungen zu leisten.

In Kleingruppen stehen die Mentorinnen und Mentoren maximal drei Kindern ganz konkret beim Planen und Strukturieren des Schulalltags, Beschreiben und Lösen von Lernproblemen sowie Anfertigen der Hausaufgaben zur Seite. Bei diesem Angebot handelt es sich explizit nicht um eine fachbezogene Nachhilfe, sondern um eine Art „Patenschaft“, bei der die Älteren Ansprechpartner und Vertrauensperson für die Jüngeren sind.

Die Teilnahme an diesem Programm erfolgt auf Vorschlag des Klassenlehrers und der verbindlichen Zusage durch die Erziehungsberechtigten. Darüber hinaus ist ein geringes Entgelt an den/die jeweilige/n Mentor/-in zu entrichten.

Für Rückfragen zu unserem Mentorenprogramm stehen Ihnen OStR´n Sigrid Schmidt, StR Holger Götz und StR Marc Andre Ziegler gerne zur Verfügung.