Profil des Faches Griechisch

Die Rabanus-Maurus-Schule ist die einzige Schule in der Region, die den Schülern die Möglichkeit bietet, Griechisch zu erlernen.

Das Fach Griechisch wird von der Jahrgangsstufe 8-13 mit drei Wochenstunden unterrichtet. Es kann als Wahlpflichtkurs gewählt werden und in der Oberstufe als Grundkurs fortgeführt werden. Es besteht die Möglichkeit, Griechisch als schriftliches oder mündliches Abiturprüfungsfach zu wählen.

Das Graecum, das Voraussetzung für verschiedene Studienfächer ist, wird demjenigen auf dem Abiturzeugnis bescheinigt, der am Ende der Jahrgangsstufe 12 eine positive Note erreicht hat.

Gegenstand des Griechischunterrichts sind die Kultur und Sprache der Griechen, deren Kulturgeschichte in den Bereichen der Literatur, der Architektur, der bildenden Kunst, der Philosophie und des Theaters Europa entscheidend geprägt hat.

Der Unterricht in der altgriechischen Sprache eröffnet auch den sprachlichen Zugang zum Neugriechischen.

Das Fach bietet jedem Schüler eine Studienreise nach Griechenland, um während einer Rundreise den antiken Zeugnissen an Originalschauplätzen zu begegnen.

Die Schüler nehmen ein- bis zweimal an den sog. Philhellenia teil, einem landesweiten Treffen von Griechischschülern aus ganz Hessen mit dem Ziel, sich in Projekten mit der Antike auseinanderzusetzen und einen Austausch zwischen den Schülern zu ermöglichen.

Projekte

News | Griechisch

Philhellenia in Marburg

philhellenia2017_00415.09.2017 | Auch in diesem Jahr nahmen wieder Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit ihren Griechisch-Lehrkräften an den Philhellenia teil. Die Philhellenia sind ein Altgriechisch-Projekttag, die in diesem Jahr vom Marburger Gymnasium Philippinum ausgerichtet wurde.
| Zeitungsbericht
| Bildergalerie