SV_Logo2016Was die eigentliche Aufgabe der SV ist, darüber lässt ihr Name keinen Zweifel zu: die Vertretung der Schülerschaft. Um diesen Begriff mit ein wenig mehr Inhalt zu füllen, soll im Folgenden dargestellt werden, wie die Schülervertretung der Rabanus-Maurus-Schule in jedem Schuljahr aufs Neue versucht, Sprachrohr der Schüler zu sein.

Zu diesem Zweck werden die Ämter vorgestellt, die in der SV zu besetzen sind.

Diese Seite soll aber nicht nur über die SV-Arbeit informieren – sie soll auch jeden von Euch dazu ermutigen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und sich für unser Schülergremium zur Wahl zu stellen!

Das SV-Team im Schuljahr 2017/2018
  • Schulsprecher
Stephan Timpel (Q3/4)
Greta Seitz (Q3/4)
  • Stellvertretende Schulsprecher
Felix Wagner (9c)
  • Oberstufensprecher
Florian Kowoll (Q3/4)
  • Mittelstufensprecher
Marius Blum (9c)
  • Unterstufensprecher
Colin Cäsar (6b)
  • Beisitzer

Adam Will (Q3/4)
Charline Moritz (E)
Moritz Vey (E)
Jonas Müller (Q3/4)
Samuel Haipeter (E)
Lukas Gabriel (Q3/4)
Eric Wettels (Q3/4)

 

News | Schülervertretung (SV)

Sextaneradvent in der Aula

sextaneradvent_2017_01714.12.2017 | Anlässlich der Vorweihnachtszeit organisierte die Schülervertretung des Domgymnasiums auch in diesem Jahr einen Adventsnachmittag für die Jahrgangsstufe 5. Herzlich zu der traditionellen Veranstaltung eingeladen waren am Freitag, dem 01. Dezember 2017, die Eltern der neuen Sextanerinnen und Sextaner sowie deren Geschwister und weitere Verwandte. Die einzelnen fünften Klassen gestalteten den Nachmittag mit verschiedenen kurzweiligen Beiträgen.
| Bildergalerie
| Presseartikel (FZ vom 18.12.2017)

Schüler helfen Familien in Rumänien

paeckchen_rumaenien201712.12.2017 | Wie in den vergangenen Jahren organisierte auch in diesem Jahr die Schülervertretung der Rabanus-Maurus-Schule in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Fulda der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) eine Weihnachtspäckchen-Aktion für bedürftige Familien in Rumänien.
| Presseartikel (ON vom 12.12.2017)
| Presseartikel (FZ vom 13.12.2017)